Die Spielberichte der Herren | Bezirksliga Gruppe 2


Herren | Bezirksliga Gruppe 2

SSV Berghausen vs. SC Unterbach
1 : 1



SC Unterbach erkämpft in Berghausen einen Zähler

(RP ONLINE / Elmar Rump) Auch wenn die Trainer, André Köhler (SSV) und Roberto Marquez (SCU), nach dem Schlusspfiff mit der Chancenverwertung ihrer Mannschaften haderten, am Ende entsprach die Punkteteilung den gezeigten Leistungen. Berghausen schien in Durchgang eins phasenweise etwas zielstrebiger. Die oft weit aus der Abwehr geschlagenen Bälle in Richtung Unterbacher Tor fanden aber längst nicht immer den Adressaten. Dazu kamen auf beiden Seiten etliche Fehler im Spielaufbau.

Chancen wurden dennoch herausgespielt. So in der 34. Minute als Berghausens Benni Brusberg nach einem Konter auf der rechten Seite nicht zu bremsen war und mit einem Schuss in die lange Ecke für die Führung sorgte. Daniel Mion und Tobias Schössler (2) fehlte diese Entschlossenheit. Unterbachs Torsteher Marcel Aust, beim Gegentor machtlos, war bei den Möglichkeiten von Nils Dames sowie Imad Bousmayou auf dem Posten und klärte in einer Eins-gegen-eins-Situation hervorragend gegen Justin Niedworok (36.).

Zu Beginn der zweiten Halbzeit köpfte Niedworok knapp vorbei (46.), kurz darauf knallte erneut Niedworok den Ball nach einer Ecke von Florian Franke an die Lattenunterkante. „In diesen beiden Szenen hätten wir das Spiel zu unseren Gunsten entscheiden können. Am Ende war es aber ein gerechtes Ergebnis, weil Unterbach nach dem Ausgleich Druck machte. Andererseits blieben auch wir gut im Spiel", fasste André Köhler später zusammen.

Nur vier Minuten nach der SSV‑Doppelchance gab der SCU die richtige Antwort. Faouzi El Makadmi passte von links auf Tobias Schössler. Dessen vierten Saisontreffer verhinderte ein gegnerisches Abwehrbein. Gegen den überlegten Nachschuss von David Eberle blieb Keeper Nellen keine Abwehrmöglichkeit.

Die Gäste nun mit frischem Elan und mehr Selbstvertrauen. Nicht ganz nachvollziehbar, dass der Schiedsrichter beim vermeintlichen Treffer von Schössler (56.) nach einem von Nellen abgewehrten Mion-Flachschuss, auf „Abseits" entschied. Sechs Minuten später schickte Eberle mit einem präzisen Diagonalpass den auf der rechten Außenbahn oft für Betrieb sorgenden Leon Schilling auf die Reise, doch dessen Knaller landete am Querbalken.

Der SCU, nun auch mit zahlreichen guten Offensivaktionen, wirkte im Abwehrzentrum mit Eddi Ziegler und Miguel Lopes viel stabiler. Das gab dem gesamten Team Sicherheit. „Wir standen in der zweiten Halbzeit tiefer, um so die langen Pässe der Berghausener besser zu kontrollieren. Es war insgesamt eine gute Leistung unserer Mannschaft, die die personellen Ausfälle diesmal gut kompensiert hat", konstatierte Roberto Marquez.

Zufrieden äußerte sich auch Torschütze David Eberle: „Gegenüber dem Baumberg-Spiel war das läuferisch und kämpferisch eine Steigerung. Vielleicht fehlte uns ganz vorne die letzte Konsequenz. Aber dieser Punkt ist schon sehr wichtig. Beim Tor habe ich spekuliert und Tobis Schuss wurde ja tatsächlich noch von einem gegnerischen Abwehrspieler abgeblockt."



Torfolge:
1:0 Benedikt Brusberg (34.), 1:1 David Eberle (50.).

Der SC Unterbach spielte mit: 

Aust – T. Bischoff, Lopes, Ziegler, A. Kassar, Schilling, Eberle (78. Gülmez), Gehrmann (30. El Makadmi), Malek, Schössler (62. Yasar), Mion.